Aktuelles

Praxiszuwachs!!                                                                                                                                                                                       17.04.2015

 

Wir begrüßen unsere frisch geschlüpften Shetlandpony-Fohlen! Ab sofort können die beiden bei schönem Wetter in der Praxis in Hohendorf beim Herumtollen auf der Wiese bestaunt werden.

Der fuchsfarbene "Hermann" ist schon drei Wochen alt und rauft sich gerne mit seiner Mutti. Aber auch die erst eine Woche alte mausgraue "Agnes" lässt es sich nicht nehmen und saust schon im gestreckten Galopp über die Weide.

Blutegeltherapie                                                                                                                                        05.07.2015

 

Medizinische (das heißt sterile) Blutegel, werden vielfältig in der Tiermedizin angewendet. Sie ergänzen die konventionelle Behandlung oder können als alleinige Therapie nach tierärztlicher Diagnose angewendet werden. Ihre Speichelinhaltsstoffe (z.B. Hirudin) werden während des ca. 30-minütigen Bisses in das Gewebe abgegeben und wirken nachhaltig entzündungshemmend, schmerzstillend, bakterizid und lymphabflussfördernd. Dabei ist das Ansaugen der Egel für die Tiere nicht schmerzhaft, da beim Biss auch eine lokal betäubende Substanz ausgestoßen wird.

Jeder Egel saugt etwa 10-20ml Blut und ist danach für ca 1-2 Jahre gesättigt. Genauso viel Blut fließt nach der Behandlung durch die blutverdünnenden Inhaltstoffe des Speichels nochmals aus der Bisswunde. 

 

Einsatzgebiete sind: Sehnen-, Fesselträgerschaden, Schleimbeutel- und Sehnenscheidenentzündung: Genickbeulen, Stollbeule, Piephacke, andere Gallen, Akute Hufrehen, Arthrosen und Thrombosen, Hämatome, schlecht heilende Wunden, Abszesse, Phlegmone, Lipome. 

 

 

 

 

Nach der Behandlung fließt noch mehrere Stunden Blut aus den Bisswunden. Der Umfang des Sprunggelenks reduzierte sich schon nach dem ersten Ansetzen um 3 cm und die Stute war im Schritt lahmfrei. Im weiteren Verlauf nahm die Piephacke weitere 3 cm an Umfang ab und auch die Kurbengallen verkleinerten sich. Mittlerweile wird die Stute wieder schonend bewegt und aufgebaut. 

Warmblutstute mit Achillessehnenschaden, Kurbengalle und aus-geprägter Piephacke. Neben der konventionellen Therapie wurden in wöchentlichen Abständen Blutegel angesetzt. 

Wie gebe ich der Katze eine Tablette ein?                                                                                            20.07.2015

                                                                  

Sie wissen nicht, wie Sie Ihrer Katze eine Tablette geben können? Schauen Sie sich dieses Lehrvideo an - damit Ihr Liebling schnell und einfach seine notwendigen Medikamente bekommt (auf den Link klicken):

Achtung!!!

Veränderte Öffnungszeiten bei der Samstagssprechstunde in Hohendorf!

 

Ab sofort findet die Sprechstunde von 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr statt!

© 2023 by Animal Clinic. Proudly created with Wix.com

ÖFFNUNGSZEITEN

Praxis Hohendorf:

 

Montag - Freitag

15:00 - 18:00 Uhr

 

Samstag

11:00 bis 13:00 Uhr

 

 

Praxis Barth:

 

Montag - Freitag

9:00 - 12:00 Uhr

14:00 - 18:00 Uhr

 

ADRESSEN

Tierarztpraxis

DVM Bernd Kasten

Bisdorfer Weg 12

18445 Hohendorf

 

Mail: takasten@gmx.de
Tel:  038323 - 25348

Mobil: 0171 - 7412419

Tierarztpraxis

DVM Bernd Kasten

Gewerbegebiet am Mastweg 9

18356 Barth

 

Mail: tierarztpraxis.kasten@gmx.d

Tel:  038231 - 2457

Fax: 038231 - 669344

Mobil: 0171 - 7412419